Logistikflächen in Baden-Württemberg

Engpass Logistikflächen in Baden-Württemberg – Im Spannungsfeld von Wettbewerbsfähigkeit und Bürgerbeteiligung

Aufgrund der knappen Flächensituation in Baden-Württemberg ist eine zunehmende Nutzungs- konkurrenz zwischen Industrie- und Logistikansiedlungen zu beobachten. Baden-Württemberg als traditionell starker Produktionsstandort ist auf eine effiziente Logistik zur Wahrung der Wettbewerbsfähigkeit angewiesen. Aktuell weisen auch Gebiete außerhalb der prosperierenden logistischen Kernregionen verstärkt Aktivitäten auf, eine aktive Standortpolitik zur logistischen Weiterentwicklung zu betreiben. Wo sind vor diesem Hintergrund die zukünftigen Logistikstandorte in Baden-Württemberg zu finden und wie können diese aktiv entwickelt werden?

Das Logistik-Netzwerk Baden-Württemberg (LogBW) hat am 06. Februar 2014 zum 8. LogBW-Expertenworkshop „Engpass Logistikflächen in Baden-Württemberg – Im Spannungsfeld von Wettbewerbsfähigkeit und Bürgerbeteiligung“ eingeladen.

WS Engpass LahrRund 60 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft kamen zu dieser Veranstaltung in den StartkLahr Airport & Business Park Raum Lahr. In vier Fachvorträgen wurden aktuelle Facetten zur Thematik beleuchtet. Dazu wurden interessante Fallbeispiele dargestellt und skizziert, welchen Herausforderungen begegnet werden muss.

In seinen Begrüßungsworten wies Dr. Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister der Stadt Lahr, auf die vorzügliche infrastrukturelle Anbindung des Standortes per Autobahn und Binnenschiff hin und erwähnte die noch sehr gute Verfügbarkeit von Gewerbe- und Logistikflächen. OB Dr. Müller erhofft sich durch einen autobahnparallelen Ausbau der Bahntrasse weitere gewichtige Standortvorteile, die die Attraktivität der Region weiter stärken.

Auch Markus Ibert, Geschäftsführer des StartkLahr Airport & Business Park Raum Lahr, stellte die Potentiale des Standortes dar und betonte, dass der StartkLahr Airport & Business Park Raum Lahr die derzeit größte zusammenhängend entwickelbare Fläche in Baden-Württemberg ist und einen idealen Logistikstandort darstellt. Durch die autobahnnahe Lage abseits des Stadtgebiets gäbe es auch keine Konflikte mit der Bevölkerung, da diese durch Lieferverkehre nicht tangiert sei.

Alexander Nehm, Geschäftsführer Fraunhofer SCS, stellte in seinem Vortrag aktuelle Ergebnisse aus der Studie „Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2013“ vor. Neben der Darstellung des Attraktivitäts- und Intensitätsindexes, die das Herzstück bei der Identifikation von Top-Logistikstandorten sind, ging er auch auf den neu entwickelten Potenzialindex ein, der diejenigen Regionen identifiziert, die aufgrund ihrer Angebots- und Nachfrageentwicklung auch zukünftig von einer hohen Neubaudynamik geprägt sein werden. Entscheidender Erfolgsfaktor für Logistikregionen wird zukünftig, so Herr Nehm, die Verfügbarkeit von geeigneten Flächen und Arbeitskräften sein. Im Zusammenhang mit der regional ausgeprägten Flächenknappheit in Baden-Württemberg gewinnt auch das sog. Brownfield-Development, die Weiterentwicklung von Bestandsobjekten und Konversionsflächen, an Bedeutung.

Auch Dr. Wolfgang Miodek, Fachbereich Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim, betonte in seinem Vortrag die Entwicklungschancen durch das Freiwerden von Konversionsflächen im Stadtgebiet Mannheims und stellte aktuell diskutierte Konzepte vor. So biete sich der Stadt Mannheim zum Beispiel die Möglichkeit, sich im Bereich Elektromobilität im Güterverkehr mit innovativen Konzepten zu positionieren.

Im Anschluss stellte Christian Kühn, Geschäftsführer von greenfield development, aktuelle Logistik-Neubauprojekte in Süddeutschland vor und verweis auf relevante Faktoren, die für eine zukunftsfähige Entwicklung relevant sind.

Hier können Sie die Aufzeichnungen der Vorträge anschauen und die Präsentationen downloaden:

startkLahr – ein Logistikstandort und mehr…
Akzeptanz für den richtigen Standort sichert eine zukunftsfähige Entwicklung
Markus Ibert, startkLahr Airport & Business Park Raum Lahr
Präsentationsvideo anschauen
Download PDF Datei

Logistikflächenknappheit Baden-Württemberg: Zukunftsfähige Regionen und Hot Spots Alexander Nehm, Fraunhofer SCS
Präsentationsvideo anschauen
Download Pdf Datei

Logistik ist nicht gleich Logistik – Entscheidungskriterien bei Logistikansiedlungen aus Sicht der Wirtschaftsförderung
Dr. Wolfgang Miodek, Wirtschaftsförderung Stadt Mannheim
Präsentationsvideo anschauen
Download Pdf Datei

Greenfield Industrie- und Logistikparks
Christian Kühn, Greenfield Development
Präsentationsvideo anschauen
Download Pdf Datei